Ab Freitag sind LINKE Abgeordnete aus dem Europäischen Parlament und dem Sächsischen Landtag auf Energie-Tour durch die Lausitz. Teilnehmen werden die sächsische Europaabgeordnete Dr. Cornelia Ernst, stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Industrie, Energie und Forschung des Europaparlaments, sowie die Landtagsabgeordneten Kathrin Kagelmann (Sprecherin für ländliche Räume) und Marco Böhme (Sprecher für Klimaschutz, Energie und Mobilität). Am 23., 26. und 27. März werden zahlreiche Stationen in Brandenburg und Sachsen besucht, darunter Raddusch, Cottbus, Hoyerswerda, Görlitz, Bautzen, Großräschen und Weißwasser. Die Abgeordneten treffen regionale und überregionale Wirtschaftsinitiativen und Unternehmen, aktive Umweltgruppen und Vereine sowie Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger, die direkt mit Strukturwandelfragen befasst sind.
Am 28. März laden sie in Zusammenarbeit mit dem Oberbürgermeister Torsten Pötzsch alle Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner zu einer abschließenden Diskussionsrunde zur Tour ins Rathaus Weißwasser ein. Beginn ist um 11:30 Uhr. Journalistinnen und Journalisten haben die Möglichkeit, an dieser Runde teilzunehmen beziehungsweise im Anschluss mit den Abgeordneten ins Gespräch zu kommen.

Zur Tour erklärt Dr. Cornelia Ernst: „In den nächsten Monaten wird der europäische mehrjährige Finanzrahmen ab 2021 verhandelt – wir werden dafür kämpfen, dass genug Geld für die Bewältigung des Strukturwandels bereitsteht. Dazu sind gut ausgestattete Strukturfonds nötig! Die eingeplanten Milliarden für die europäische Verteidigungsunion müssen dringend umgewidmet werden und den Beschäftigten in den Kohleregionen zugutekommen. In den Verhandlungen zur europäischen Energieunion hatte ich mich als Schattenberichterstatterin der linken Europafraktion GUE/NGL für einen „Just Transition-Fonds“ eingesetzt.“

Marco Böhme fügt hinzu: „Wir dürfen die Beschäftigten in der Lausitz nicht im Regen stehen lassen. Es müssen neue Arbeitsplätze geschaffen werden, auch im Bereich der Nutzung erneuerbarer Energieträger.“